Allgemein/Kopfkino/Kunst & Skulpturen & Street Art/Politik & Geschichte

Ein Denkmal aus Licht für die Lichtstadt

Der Geschichtslehrer aus Hessen hat Recht. Wir brauchen eine 180 % Wende der Erinnerungspolitik dieser Stadt.

Alle Menschen, die auf den Fotos dieses „Denkmals aus Licht“ zu sehen sind, lebten zu unterschiedlichen Zeiten in der „Lichtstadt“ Jena.

Ihr Denkmal ist nicht aus Stein. Ich habe eine „digitale Quelle“ gefunden. Eine Lesung von Jürgen Fuchs für den RIAS: „Die Fassade“. Über Jena in der DDR.

Fuchs hat, wie ich, in dieser Stadt und an dieser Universität das Fach „Sozialpsychologie“ studiert. Er lebte in einer Zeit, in der es lebensgefährlich war, offen seine Meinung zu sagen.

Die Menschen der Vergangenheit haben wichtige Quellen hinterlassen. Mit Licht, Glas und ein paar digitalen Daten werden sie für alle sichtbar.

Sie sind alle nicht mehr hier, nicht real und doch da. Alle vier wurden Opfer der herrschenden Ideologie ihrer Zeit, die ihnen „im Namen des Volkes“ die Würde nehmen wollten.

Was heute bleibt, sind ihre Quellen und Bilder. Sie zeigen, dass in der Vergangenheit nichts zu finden ist, das uns uns eine Antwort auf die Fragen von morgen liefert. An ihren Geschichten können wir aber vieles erklären, was heute nicht ist, weil wir als Gesellschaft gelernt und uns weiterentwickelt haben. Durch ihre Geschichten wissen wir, das in Zukunft, auch nicht im Namen irgendeines Volkes, so etwas nie wieder möglich werden darf.

Deshalb mag ich diese echt anstrengende und auch ungerechte Demokratie, in der ich bis jetzt zwar nicht reich geworden bin. Aber mir, wenn ich gerade keinen Lohnarbeitsplatz habe, die Denkmäler ausdenken darf, die wir m.E. in Zukunft in dieser Stadt brauchen. Ohne, dass ich bisher deswegen verhaftet wurde.

Jürgen Fuchs (Lesung von Jürgen Fuchs für den RIAS „Die Fassade“).

https://www.mauerfall-berlin.de/start/j%C3%BCrgen-fuchs/

Wolf Biermann über Jena und Jürgen Fuchs.

Roland Jahn über Jena und seinen Freund Matthias.

Eine interessannte Doku, was 1981 Matthias Domaschk aus Jena passierte und wieso sein Fall auch 2017 die Gemüter erhitzen wird.

Clara Rosenthal, die „schönste Frau Jenas“. Wir können heute sehr gut nachvollziehen, wie die Jenaer Stadtverwaltung mit dieser Frau umging, bis sie sich das Leben nahm.

https://de.wikipedia.org/wiki/Clara_Rosenthal

Auf einem Bild sieht man Dr. med. Klara Griefahn (1897-1945) mit ihrer Tochter Dörte (StAJ). Auch sie wurde nicht von irgendwelchen fernen Nationalsozialisten umgebracht, sondern nahm sich in der Gesellschaft ihrer Zeit selbst das Leben. An ihren Beispiel lässt sich sehr gut zeigen, wie eine Stadtgesellschaft aus Lügnern, Heuchlern und Denuzianten ensteht.

Nach der Ärztin Dr. Klara Griefahn wurde in Jena eine Straße und eine Station im Universitätsklinikum benannt. Sie bot als Vorläuferin der modernen Gynäkologie bereits in den 1930er Jahren in eine heute selbstverständliche Untersuchung für werdende Mütter an. Klara galt jedoch im NS-Rassenwahn als ein „Mischling 2. Grades“. Bereits im Juli 1933 gab sie daher ihre Praxis in der Goethestraße 6 auf und half in der Praxis ihres Ehemannes in Lobeda. Im Jahre 1943 hatte eine Bekannte der Familie Klara als Jüdin denunziert, was das berufliche Aus und zu dieser Zeit die Deportation zur Vernichtung bedeutete.
Es sind Quellen einer Vernehmung durch die Gestapo vom 2. August 1943 überliefert. Klara Griefahn habe bereits da angedeutet, dass sie bei einer Deportation „lieber zuvor aus dem Leben scheiden würde.“ (ThHStAW Thüringisches Ministerium des Innern. Nr. E 1728, Bl. 4 v.)
Klara war ab jetzt verpflichtet, den 2. Vornamen Sara zu führen und den Judenstern zu tragen. Ihren beiden Kindern wurde, und auch diese Quellen sind im Aechiv überliefert, am 8. Januar 1945 der Abstammungsbescheid als „Mischling ersten Grades“ ausgefertigt. Als sie am 29. Januar 1945 den Bescheid erhielt, sich am 31. Januar zum Transport einzufinden, wählte sie den Freitod. Klara Griefahn konnte nicht ahnen, dass die Menschen dieses Transportes Theresienstadt überleben würden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klara_Griefahn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s