Allgemein/Politik & Geschichte

Danke, liebe NPD.

Danke, liebe Nazis!

Ich habe noch nie einen Wahlkampf erlebt, in dem mich so die hohlen Phrasen der etablierten Parteien ärgern, aber ausgerechnet die NPD zu eigenständigem Denken ermutigt. Die Nazis plakatieren zwar nicht in der Innenstadt und nur in den Außenbezirken sind Plakate ganz hoch angebracht, damit sie keiner kaputt machen kann (aber gerade ältere Menschen können sie schlecht sehen).

„Vorbild Schweiz. Massenzuwanderung stoppen.“ Naja, das hat ja vor allem viele Bundesbürger, die in der Schweiz arbeiten, getroffen. „Eltern stärken“ ist auch noch so eine hohle Phrase.

Aber danke liebe NPD, dass ihr uns daran erinnert, dass es völlig egal ist, wo die Zeugung eines Menschen stattgefunden hat: egal ob auf einer Diskotoilette 1980 in Eisenach oder im Urlaub auf Mallorca. Patrick Wieschkes Zeugung fand zwar laut Werbung in Deutschland statt. Und doch war er in der Nacht zum 10. August 2000 an einem Sprengstoffanschlag an der Eingangstür eines türkischen Imbisses in Eisenach als Anstifter beteiligt. Anschläge auf Menschen mit Migrationshintergrund, da haben gerade wir in Jena viele Fragen. Das Sündenregister Patrick Wieschkes geht bereits in der Jugend los, ein richtiger Intensivstraftäter, der m.E. abgeschoben werden sollte (aber wohin, er ist ja „made in Germany“, wie fast alle anderen Intensivstraftäter auch).

Nazi1

Oder das Plakat „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.“ Ich hätte das nie von mir gedacht, aber in diesem Fall muss ich sagen: Ja, liebe NPD, ihr habt recht. Na gut, ihr habt den Spruch von der AfD und der CSU geklaut (bei der AfD hieß der Spruch: „Wir sind nicht das Weltsozialamt.“) .

Aber auch wenn es mir Brechreiz bereitet, muss ich euch einfach zustimmen: die Leistungen für „Ausländer“ insgesamt betrugen im letzten Jahr 6,7 Milliarden Euro. Gleichzeitig verdiente Deutschland 200.000.000.000 Euro an der Welt. 200 Milliarden, so viele Nullen muss man erst mal fassen. Wir sind Exportweltmeister. Das heißt, wir sind wirklich nicht das Sozialamt der Welt. Deutschland verdient sich dumm und dämlich an dieser Welt. Danke Welt.

Nazi2

Und endlich dürfen wir diskutieren, ob es vielleicht einen Zusammenhang geben könnte zwischen deutschen Waffenlieferungen und Menschen aus Syrien, die u.a. in unserer Stadt Schutz suchen (für alle, die es nicht wissen: Syrien grenzt an den Nordirak, in dem die Kurden leben, die jetzt mit deutschen Waffen versorgt werden sollen).

„Kindergärten statt Asylheime“: da gebe ich euch teilweise recht. „Asylheime“, allein das Wort klingt ja schon doof und wird in dieser Verkürzung nur von euch benutzt. Aber ihr habt Recht: viel besser sind doch dezentrale Wohnmöglichkeiten für Flüchtlinge aus aller Welt. Dann gelingt die Integration viel besser und alle fühlen sich wohl. Aber Kindergärten sollte der Staat nicht selber bauen und eröffnen. Liebe Nazis, wir sind doch keine Kommunisten. Bereits jetzt werden 2/3 aller Kindergärten von freien Trägern betrieben. Hier gilt es, gleichzeitig den Erziehern eine angemessene Bezahlung zu ermöglichen und Eltern bei den Kosten zu entlasten. Ach, Politik ist manchmal so kompliziert, dann von mir aus lieber „Kinder statt Inder“ (das reimt sich so schön).

Und das kleine Mädchen mit der Unterschrift „Natürlich deutsch.“ Echt süß. Und nun?
Es ist schockierend, dass besonders NPD-Typen immer wieder mit Kinderpornos erzwischt werden. Mir wird jedenfalls immer schlecht, wenn ich sehe, wie ihr versucht, Kinder für Politik zu instrumentalisieren.

Liebe Nazis, ihr habt es schon nicht leicht mit denkenden Menschen, aber ich werde wegen euch nicht damit aufhören. Und ich erzähle es allen weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s