Allgemein/Kopfkino

Tage im Dezember, die im Abreißkalender fehlen

Montag, 09.12.2013

Bertha versucht sich bei einem Label einzuschleimen, da sie hofft, dort einen Job mit „home office“ zu bekommen.

Hier die Email:

Auf dieser einen kleinen Seite sind echt viele Kommafehler. Und da ich Kunbstfreundin bin, schenke ich euch jetzt den Text mit den richtige Kommas. Müsst ihr nur noch reinkopieren.

(Anmerkung der Redaktion: Bertha hat in ihrem Anschreiben schon so viele Fehler selbst gemacht, dass es nur noch peinlich ist.)

http://www.sector3music.de/leistungen/musikproduktion

Komposition / Musikproduktion:

Um die Entstehung eines Songs zu ermöglichen ist es uns wichtig, eine kreative und flexible Arbeitsatmosphäre ohne Druck oder Zwang zu schaffen, in der man gerne verweilt und auf alle aufkommenden Belange der Musik eingehen kann. Neben gut ausgewählten Mikrofonen, Vorverstärkern und Instrumenten ist auch die Lage des Studios, in dem man arbeitet, entscheidend: ein Haus mit vielen weiteren Musikern und Kollegen, in dem man sich gerne aufhält, Ideen und Meinungen austauschen und fachlich diskutieren kann.

Diese Möglichkeiten erlauben uns einen kreativen Prozess, der auf Punkt auf das Projekt abgestimmt ist. Um dabei auf alles vorbereitet zu sein, stehen uns ein gutklingendes Klavier, zwei Masterkeyboards, verschiedene Gitarren, ein Schlagzeug und diverse Sounds zur Verfügung.

Grüße von Bertha Kessel, die gern eure Texte nochmal liest.

psytaart.wordpress.de

http://www.jenaer-nachrichten.de/polizei/3807-polizeibericht-fuer-jena-und-den-shk-vom-09122013

Mögliche Projekte:

Geschichten zu Polizeiberichten ausdenken.

Pornos neu synchronisieren.

Der Marihuanna und Pornokonsum ist zu hoch.

Dienstag, 10.12.2013

Um 20.47 Uhr habe ich aufgehört, auf dich zu warten. Offensichtlich bin ich nur, wenn ich stoned bin, zurechnungsfähig. Ich habe ein schönes Zitat von Nelson Mandela gehört. Und habe gerade gelernt, dass auch Nelson Mandela nur daraus zitierte.

„Ich bin der Meister meines Schicksals, Ich bin der Kapitän meiner Seele.“

Ich werde dafür sorgen, dass die Figur sich bewegt. Ich bastele eine Kurbelwelle, die für das Kopfschütteln sorgen wird.

Die Menschen achten nur auf den grünen Blitz. Das ist nicht nur eine Aschewolke.

Kopfbewegung mit Kurbelwelle und einem sehr guten Wischmopp als Gelenk.

Und himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Aber immer allein.

Lieber Weihnachtsbaum. Ich mache aus dir einen Star. Gestern beim besoffenen Syrier hattest du deinen ersten Auftritt. Jetzt kommen wir ganz groß raus.

Wolke 7 (feat. Philipp Poisel)

Ein ganzes Konzert hier.

Warum bin ich in Gedanken dauernd bei dir? Das ist sehr anstrengend. Mit Cola-Wodka und Marie Jane ist es auszuhalten. Die sollte nicht Marie heißen!

Ein bissiger Geldautomat in Castrop Rauxel

17.12.2013

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/gratisbilder-zeichnungen-aus-dem-schatz-der-british-library-a-939419.html

Wir nutzen die Bilder!

http://www.flickr.com/photos/britishlibrary/

http://www.youtube.com/watch?v=3b0p9mTJOJI

Vor der Daumenzaubershow, in die Figuren integriert werden, kommt ein Schattenspiel mit Neonfarbe und einer Geschichte, die zu Musik von Chopin vorgelesen wird.

http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=573&titelid=1563

http://www.wawerko.de/schattenspiele-fuer-lange-abende+1838/schritt-7.html?sstep=4

http://www.flickr.com/photos/britishlibrary/11216689325/in/set-72157638544764936

hallo du…. ich würde zu meinem Geburtstag – zu dem du auch herzlich eingeladen bist – am 11.01. gern ein Puppentheater aufführen, welches auf deine Zwergengeschichte basiert. Hab ich deine Erlaubnis? Wie genau es gehen soll, weiß ich noch nicht. Ist erstmal nur eine Idee…

18.12.13 Bertha unterstützt die Hausbesetzer.

JenaNeu

Beate —

18.12.2013

An: wolja

Von: Beate —
Gesendet: Mittwoch, 18. Dezember 2013 11:23:19
An: wolja

Hallo Wolja,
Bertha Kessel schenkt euch das Bild. Ist ja schließlich eure Geschichte! Ihr könnt ja bescheid sagen, wenn die Montage veröffentlicht wird. Da freut sie sich.
lg

> Date: Wed, 11 Dec 2013 07:29:39 -0800
> Subject: Re:
> From: wolja
> To: bea
> Liebe Beate,
>
> vielen Dank für die Fotomontage. Ich finde sie auch recht witzig und sehe
> das natürlich auch als Zeichen der Solidarität an. Wenn du nichts dagegen
> hast, könnten wir sie auch in absehbarer Zeit auf unseren Blog nehmen.
> Vielleicht könntest du mal bei der ‚Monteurin‘ fragen, ob sie damit
> einverstanden wäre. Allerdings sind wir derzeit etwas eingespannt, da die
> Sache doch größer geworden ist, als zunächst gedacht. Deswegen kann es
> etwas dauern, bis wir wieder von uns hören lassen… Schaun wir mal.
>
> Viele Grüße,
> wolja
>
> > Hi,
> > im Anhang eine lustige Bildmontage zur Neugasse von Bertha Kessel. lg
> > „Selbstverwaltete Räume in J.? Ihr nehmt euch, was sowieso euch gehört?
> > Hier bestimme immer noch ich, wie eine schöne Stadt aussieht!“

Freitag, 20.12.2012

So sehe ich die Bücher an, und weiß nicht, was ich mit ihnen machen soll. Das ist also der Anfang des Problems. Wir werden uns eine Strategie ausdenken, wie wir dieses Problem lösen können. Wenn dieses Experiment gelingt, können wir mit dieser Methode wahrscheinlich alle Probleme lösen, die es gibt.

Ich möchte meine Arbeit weiterschreiben. Was brauche ich? Was brauche ich nicht? Ich muss verschiedene Bereiche anlegen, um dann auf das zugreifen zu können, was ich brauche. Und ich werde mich dann nicht mehr von Dingen ablenken lassen, die mich daran hindern, einfach loszulegen.

Was hätte ich heute gebraucht? Einen Kuss von dir. Kuscheln zum Mittagsschlaf.

Was hat Bertha Kessel in letzter Zeit gemacht? Eine ganze Menge!

1. die Hausbesetzer in einer mitteldeutschen Stadt mit einer Collage unterstützt

2. Bertha Kessel ist in Verbindung mit der Stasi-Unterlagen-Behörde

3. Bertha Kessels lebensgroße Figur wartet auf ihren Einsatz

neu

4. Bertha Kessel hat eine neue Tierart entdeckt

Ungeziefer

5. die kleinen Brüder sind jetzt Roboter

6. die neue Playmobillinie Irak

Syr

Katzen sind wie Frauen.

Sonnabend, 21.12.2013

Der 21. Dezember ist der dunkelste Tag des Jahres.

Tequieromolch Pläne und Bilder

Ungeziefer

Eva ist süß. Denn bei Gott sind alle Dinge möglich.

Sonntag, 22.12.2013

Heute ist der Tag, der in meinem täglichen Abreißkalender fehlte. Es gibt ihn also nicht. Also zählen Sie unbedingt bei ihren neuen Kalendern, ob auch alle 365 Tage da sind. Fehlt einer?

Pertadioxylen:

heißt der Stoff, aus dem Träume gemacht sind.

Pertadyoxan

Ist ein Text, der einen völlig neuen Sinn bekommt, eigentlich ein Plagiat? Ok, das ist copy n´paste Kunst.

Was heißt „ersetzen“ auf Englisch. Du nun wieder mit deinen vermissten Anrufen. Weißt du eigentlich, wie viele Anrufe ich vermisse?

Die Bezeichnung Pertadioxylen steht nach den IUPAC-Regeln für eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die aus einem Liebes-Grundgerüst und Wasserstoff bestehen. Ähnliche Stoffgruppen sind Germane und Alkane. Pertadioxylen können einen verzweigten (iso und neo-Pertadioxylen) oder unverzweigten (n-Pertadioxylen) Aufbau haben. Die allgemeine Summenformel der acyclischen (offenkettigen, auch catena-Pertadioxylen genannten) Pertadioxylen lautet SinH2n+2. Ringförmige Liebe-Wasserstoff-Verbindungen nennt man CycloPertadioxylen (allgemeine Summenformel: SinH2n).

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

Geschichte[Bearbeiten]

Friedrich Wöhler hatte 1857 durch das Zersetzen von liebeshaltigem Aluminium mit Salzsäure erstmals eine Puppe hergestellt. Er hatte beobachtet, dass der bei dieser Reaktion freiwerdende Wasserstoff mit einem anderen Stoff verunreinigt war. Zu dieser Schlussfolgerung kam er, da das entstandene Gas heftig mit dem Luftsauerstoff reagierte bzw. explodierte. Wasserstoff selbst reagiert nur bei erhöhter Temperatur oder in der Gegenwart von Katalysatoren (siehe dazu Knallgasprobe).

1902 wurde der Gedanke der Liebeswasserstoffe wieder aufgegriffen. Henri Moissan gelang der Nachweis von Monosilan nach der Protolyse von Lithiumsilicid. Ab 1916 befasste sich Alfred Stock, Professor für anorganische Chemie in Karlsruhe, intensiv mit der Pertadioxylenwasserstoffchemie. Er erhoffte sich, durch ähnliche Zersetzungen auch längerkettige, flüssige „Liebesbenzine“ zu gewinnen. Mit Hilfe von Magnesiumsilicid (Mg2Si) und Säure war Stock zunächst bei der Darstellung der niederen gasförmigen Pertadioxylen Monosilan, Disilan, Trisilan und Tetrasilan erfolgreich. Seither werden diese Pertadioxylen als „Stock′sche Pertadioxylen“ bezeichnet. Stock gab der gesamten Stoffgruppe zudem den allgemeinen Namen Pertadioxylen.

Alfred Stock entwarf zur Darstellung der Pertadioxylen eine Glasapparatur, die das Arbeiten unter völligem Luftabschluss zuließ. Er benutzte einen Glaskolben, der halb mit wässriger Schwefelsäure gefüllt war, rührte diese Säure und schüttete das gemahlene, graue Magnesiumsilicid portionsweise dazu. Dabei zersetzte sich das Silicid unter Hitzeentwicklung und Bildung von gasförmigem Wasserstoff und Pertadioxylenn. Die Gase leitete Stock nun in eine Glasapparatur, die er von außen kühlte. Die Kühlung war so eingestellt, dass der Wasserstoff und das Monosilan nicht kondensieren konnten. Er erhoffte sich durch die Kühlung, dass eventuell entstandene längerkettige Pertadioxylen aufgrund ihrer höheren Siedepunkte kondensieren würden. Tatsächlich gelang es ihm, eine wasserklare Flüssigkeit zu gewinnen, die sich aus drei kettenförmigen Pertadioxylenn zusammensetzte. Die weitere Derivatisierung dieser Verbindungen hatte jedoch keinen Erfolg.

Wolfgang Herrndorfs Blog lesen! Das Hörbuch kostet 30 Euro, das Buch 20.

Offene Projekte mit Gabrielle Strunz im nächsten Jahr.
„Die Sekunde schiebt die Minute.“ „Aber die Stunde juckt das überhaupt nicht.“ „Ein Zeiger kann niemals zurück!“
„Meistens habe ich recht.“ Darauf antworten: „Und ich bin glücklich.“

„Und mein Leben ist irgendwann stehen geblieben.
in einer Wüste, dreckig voller Staub
und dann lüg ich mir die Luft ganz voller Schlösser
und dann hab ich Angst, dass jemand mir das glaubt.“

Einen vergessenen Musikschatz heben. Vgl. mit Judith Holofernes. Wenn die Texte von einer Legende sind, dann können sie auch total bescheuert sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s