Kunst & Skulpturen & Street Art

Jena „Du bist einfach paradiesisch“?

P1030062Paradiesisch? Studentenparadies? Einfach ja, paradiesisch nein. „Schöner wird das Elend nicht, auch wenn man es so nennt wie dich!“ singt Nils Heinrich in der heimlichen Jenaer Hymne „Jena Paradies“. Recht hat er. Das Paradies, das ist hier nicht! Auch wenn ihr es verkündet. Und andere es wieder zerstören. Und wenn das Paradies ausgerufen wird, applaudiert ihr. Was wäre gewesen, wenn dort gestanden hätte: „Jena. Willkommen in der Hölle“? Hört auf Rainald Grebe. „Seit wann sind Herzen grün?“

Diese Stadt ist nicht das Paradies. Du, lieber Leser, kannst das Paradies erschaffen. Sei nett zu deinen Mitmenschen. Hilf den Schwächeren! Sei nicht so eingebildet auf das, was du hast! Erschaffe das Paradies. Das ist möglich (Yes, we can haha). Egal wo! Wenn du es willst. Ich kann doch da nicht Tag und Nacht in der Westbahnhofstraße sitzen und den Leuten, die dort vorbei gehen sagen, dass sie NICHT im Paradies sind. Gut, dass das jetzt diese Figur mit dem komischen Gesicht und den viel zu großen Händen für uns tut. So können wir in Ruhe weiter „rumkünstlern“ und zaubern lernen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s